edictus


edictus
ēdictus, a, um part passé de edico.    - edicta die : le jour fixé.    - edicto ne, Liv. : l'ordre étant donné de ne pas.
* * *
ēdictus, a, um part passé de edico.    - edicta die : le jour fixé.    - edicto ne, Liv. : l'ordre étant donné de ne pas.
* * *
    Edictus, Participium: vt Edicto mercatu vendere. Plin. Au marché, ou foire publiee et criee à son de trompe.

Dictionarium latinogallicum. 1552.

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Edictus — Edictus, Eutitius, Felix, Hermogenes und Aggestus (13. Nov.), waren Martyrer in Thracien. (El.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Langobardisches Recht — Langobardisches Recht. Die älteste Satzung und Auszeichnung langobardischen Rechts ist das Edikt König Rotharis (Edictus Langobardorum), entstanden 643, im Vulgärlatein geschrieben. Dasselbe ist die hervorragendste legislative Schöpfung aus der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Early Germanic law — Several Latin law codes of the Germanic peoples written in the Early Middle Ages (also known as leges barbarorum laws of the barbarians ) survive, dating to between the 5th and 9th centuries. They are influenced by Roman law, ecclesiastical law,… …   Wikipedia

  • Варварские законы — или варварские правды (leges barbarorum) сборники права отдельных германских племен, называемые leges barbororum в противоположность leges romanae. Некоторые из этих сборников именуются pactus, ewa, edictus; так, алеманский свод носит часто… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Варварские — законы, или варварские правды (leges barbarorum) сборники права отдельных германских племен, называемые leges barbarorumв противоположность leges romanae. Некоторые из этих сборников именуютсяpactus, ewa, edictus; так, алеманский свод носит часто …   Энциклопедия Брокгауза и Ефрона

  • High German consonant shift — High German subdivides into Upper German (green) and Central German (blue), and is distinguished from Low German (yellow) and Dutch. The main isoglosses, the Benrath and Speyer lines, are marked in black. In historical linguistics, the High… …   Wikipedia

  • Langbärte — Die Langobarden (auch Winniler, fälschlich auch mit »Langbärte« übersetzt) waren ein Teilstamm der Sueben, eng mit den Semnonen verwandt, und damit ein elbgermanischer Stamm, der ursprünglich an der unteren Elbe siedelte. Wanderung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Langobarden — Die Langobarden (lateinisch: Langobardi, griechisch: οι Λαγγόβαρδοι,[1] auch Winniler) waren ein Teilstamm der Stammesgruppe der Sueben, eng mit den Semnonen verwandt, und damit ein elbgermanischer Stamm, der ursprünglich an der unteren Elbe… …   Deutsch Wikipedia

  • Langobardisch — ist eine ausgestorbene germanische Sprache, die von den Langobarden gesprochen wurde und bis spätestens 1000 ausstarb. Geschichtlich werden die Langobarden und ihre Sprache erst vom 6. Jahrhundert an fassbar, als sie ihre Wohnsitze in Pannonien… …   Deutsch Wikipedia

  • Longobarden — Die Langobarden (auch Winniler, fälschlich auch mit »Langbärte« übersetzt) waren ein Teilstamm der Sueben, eng mit den Semnonen verwandt, und damit ein elbgermanischer Stamm, der ursprünglich an der unteren Elbe siedelte. Wanderung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Winniler — Die Langobarden (auch Winniler, fälschlich auch mit »Langbärte« übersetzt) waren ein Teilstamm der Sueben, eng mit den Semnonen verwandt, und damit ein elbgermanischer Stamm, der ursprünglich an der unteren Elbe siedelte. Wanderung der… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.